BESCHICHTUNGEN: Rohrreparaturen

EIN PFLASTER, DAS HÄLT UND SCHÜTZT

PROFESSIONELLE ROHRREPARATUREN MIT LOCTITE

Das „Composite Repair System“ für Druckgeräte und Rohrleitungen ist ein neu entwickeltes Reparatursystem. Es kann an Rohren und Druckgeräten in Kraftwerken, Abwasserleitungen, Raffinerien und petrochemischen Anlagen eingesetzt werden. Das “Rohr-Reparatursystem“ besteht aus einem 2K-Epoxi und einer Verstärkungsfaser.

Die Anwendung wird auf der Außenseite von Rohren durchgeführt. Reparaturmöglichkeiten bestehen bei  Korrosion und Rohrdurchbrüchen.

Angestrebt wird zurzeit die höchste ISO TS 24817 / Klasse 3 / Typ A & B. Unser Partner für die Zertifizierung ist der Germanische Lloyd.

Alternativer Standard: ASME (American Society of Mechanical Engineers) PCC-2-Reparatur von Druckgeräten und Rohrleitungen.


TECHNISCHE MERKMALE „REPAIR SYSTEM“

Vorteile:

  • Loctite 7210 => Harz + Härter: 2K-Epoxi
  • Hohe Klebkraft auf Stahl
  • Hohe Viskosität (kein Tropfen)
  • Hohe Temperaturbeständigkeit
  • Hoher Schälwiderstand
  • Hohe chemische Beständigkeit gegen aggressive Medien
  • Qualifizierte Reparaturlösung (ISO 24817 A oder A & B)

Loctite 7210A, 7210B und Loctite 5085 Fibretape von Henkel. Vertrieb durch MIM Hamburg.

Applikatorausbildung

  • Die Reparaturmethode sollte nur von erfahrenen Mitarbeitern durchgeführt werden
  • Die Mitarbeiter müssen in Theorie und einem praktischen Teil ausgebildet werden
  • Training nach der Norm ISO 24817 – Trainer sind von der Germanischen Lloyd zertifiziert

DOWNLOAD ARTIKEL: MAKING PIPES LAST LONGER 

MIM Hamburg "Making Pipe Last Longer" Artikel als Download-PDF (Englisch)